Über Soroptimist

Soroptimist International ist eine weltweite, lebendige und dynamische Organisation für Frauen. Mit über 3’000 Clubs und 76’000 Mitgliedern in 122 Ländern ist SI die weltweit grösste Organisation von Serviceclubs qualifizierter, berufstätiger Frauen.

Soroptimist International ist politisch neutral und an keine Religion gebunden.

Soroptimist International orientiert sich an den von der UNO definierten Zielen für nachhaltige Entwicklung, den «Sustainable Development Goals» (SDG), insbesondere auf fünf der 17 nummerierten Themenbereiche:

Bildung und Wissen

Selbstbestimmt, unabhängig und erfüllt  – so sollte das Leben jeder Frau aussehen

Einer der wichtigsten Schlüssel hierfür ist Bildung. Wir unterstützen junge Frauen mit Stipendien sowie effizienten Mentoring Programmen –  denn gemeinsam sind wir stark. Es ist uns wichtig, Frauen auch in technischen Berufen zu fördern.

Swiss Soroptimist vergibt Stipendien an qualifizierte Frauen ab 25 Jahren und ermöglicht ihnen so Weiterbildungen, Berufswechsel, Zweitausbildungen oder Praktika in der Schweiz oder im Ausland

Empowerment und Leadership

Ermächtigung zu eigenverantwortlichem Handeln – das verstehen wir unter Empowerment

Wir helfen Frauen, Ressourcen und Fähigkeiten zu erwerben, um ihr eigenes Leben und das der Gemeinschaft, in der sie leben, in wirtschaftlicher, politischer und sozialer Hinsicht mitzugestalten. Wir helfen Frauen, eine Erwerbstätigkeit mit gerechter Entlöhnung und fairen Arbeitsbedingungen zu finden oder ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Gewalt gegen Frauen ist Verletzung der Menschenrechte

Gewalt gegen Frauen und Mädchen stellt laut UNICEF die häufigste Menschenrechtsverletzung weltweit dar. Das kann psychische, physische oder sexuelle Gewalt sein.

Zusammen mit nationalen und lokalen Hilfsorganisationen lancieren und unterstützen wir Projekte gegen jegliche Gewalt an Frauen. Wir engagieren uns im Bereich der Prävention, in der Beratung und in der Unterstützung von Opfern. Wir stehen ein für die Selbstbestimmung und Würde der Frau.

Gesundheit und Ernährungssicherheit

Gesunde Ernährung sichert Leben – das Leben von Müttern, Kindern und ihren Familien

Nicht alle leben so privilegiert wie wir in der Schweiz. Wir unterstützen daher vielversprechende Projekte zur Bekämpfung von Hungersnot. Um Nachhaltigkeit zu erzielen, stellen wir die Hilfe zur Selbsthilfe in den Vordergrund.

In intensiver und globaler Zusammenarbeit von Soroptimists organisieren wir weltweit Projekte zur Sicherung einer gesunden Ernährungsgrundlage. Zusätzlich unterstützen wir den Bau von Spitälern und deren Belieferung mit Medikamenten, Tests und Screenings sowie Ausbildungen für Hebammen und Pflegefachpersonen.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unser Engagement im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit: Wasserversorgung

Brunnen und Pumpen können das Leben von Frauen und Mädchen erheblich erleichtern. Deshalb initiieren wir Projekte, um leicht zugängliche und sichere Wasserquellen zu schaffen. Wir bieten Unterstützung bei Folgen des Klimawandels und leisten unbürokratische und schnelle Soforthilfe bei Naturkatastrophen.

Akkreditierung / Zusammenarbeit

Die Europäische Föderation von Soroptimist International (SI/E) ist als NGO auch im Europarat von Strassburg vertreten mit beratendem Status.
Soroptimist International hat als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) allgemeinen Konsultativstatus bei ECOSOC, dem Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und ist bei folgenden UN-Unterorganisationen in New York, Genf, Wien und Paris vertreten:

Geschichte – Soroptimist International: fast hundert Jahre Geschichte von und für Frauen


Der erste Serviceclub für berufstätige Frauen.

Am 3. Oktober 1921 gründeten Stuart Morrow und Adelaide Goddard in Oakland, Kalifornien den ersten Serviceclub für berufstätige Frauen, den Soroptimist-Club. 80 Damen schlossen sich der Organisation an. Als erstes Projekt wurde die Umweltaktion „Save the Redwood“ lanciert, um die vom Aussterben bedrohten Riesenmammutbäume zu retten. Das Ergebnis war, dass ein Grossteil der Bäume in eine Schutzzone kam und heute noch steht. Daraufhin breitete sich die Organisation in den USA rasch aus, ab 1924 entstanden Clubs in Europa.

Dr. Suzanne Noël, eine sehr fortschrittliche Frau gründete bereits in 1924 den ersten Club in Paris. Sie war die erste Medizinerin, die sich der Wiederherstellungschirurgie gewidmet hat. Sie hat mit der Gründung der Clubs in Den Haag und Mailand auch den Grundstein zur Europäischen Föderation gelegt.

SI Union Schweiz

1930, 41 Jahre bevor sich Schweizer Frauen das Stimmrecht erkämpften, erfolgte in Genf die Gründung des ersten Schweizer Clubs. Heute sind es deren 62, mit 1’900 Mitgliedern. Die einzelnen Clubs agieren lokal, national und international mit verschiedenen Projekten zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen und ihnen zu helfen, die von ihnen angestrebten Ziele verwirklichen zu können und eine gleichberechtigte Stimme auf allen Ebenen der Gesellschaft zu haben.

Weitere Informationen unter https://swiss-soroptimist.ch